Unterschiedliche Meinungen

Ansichten & Einsichten 60 11. Feb. 2019 Weitere Beiträge

Wie sag ich’s? Für ein konstruktives Miteinander
In den kurzen Beiträgen geht es um praktische
Beispiele aus dem Alltag einer Beraterin und Trainerin über erlebte
Missverständnisse und schwierige Situationen. Hier gebe ich konkree
Anregungen für Verhaltensmöglichkeiten, wie mit Respekt,
Wertschätzung, Humor und (angeleitetem) Erfahrungsaustausch
einfühlsame Kommunikation und konstruktive Intervention möglich
sind.

Über Ergänzungen und diskussionsfreudigen Austausch
freue ich mich jetzt schon!

Beiträge, die nicht veröffentlicht werden sollen,
bitte entsprechend anmerken!

Während eines Gesprächsführungstrainings meint eine Teilnehmende: „Ich will nicht zuviel sagen“. Beim konkreten Nachfragen stellt sich
heraus, dass einige in der Gruppe die Sorge haben, während einer
Diskussion etwas Falsches zu sagen. Wir versuchen nun gemeinsam
herauszufinden, was „falsch“ sein könnte: Wenn ich etwas anderes sage, als erwartet wird; wenn sich jemand beleidigt fühlt; wenn
unterschiedliche Wahrnehmungen oder Blickwinkel sichtbar und als
Unwahrheit zurückgewiesen werden; wenn der Beitrag nicht zum Ziel
führt; wenn Vorurteile gegenüber einer Person vorhanden sind. In der
Diskussion stellt sich heraus, dass es sich um ablehnende Reaktionen in
früher erlebten Situationen handelt. Wir üben nun in dieser
– geschützten – Gruppe, selbstsicher die eigene Meinung zu sagen. Die
Erkenntnis für die Teilnehmenden dabei ist: sich zuerst eine Meinung
bilden und dann erst aussprechen. Sobald ich mir entsprechendes
Wissen zu einem Thema erarbeitet habe, kann ich dies auch begründen. So lange ich mir noch keinen eigenen Standpunkt zurechtgelegt habe, ist es hilfreich, Fragen zu stellen, um entsprechende Informationen zu
erhalten. Bei Gesprächen und in der Diskussion ist es interessant, ganz
unterschiedliche Meinungen zu hören. Jede Person hat einen Grund
für ihre persönliche Überzeugung. Das sollte respektiert werden. Die
Gruppe bespricht anschließend ganz unaufgeregt die mannigfaltigen
Sichtweisen.

Zusatz:
Schnupper-Workshop zur gleichwürdigen Kommunikation
(14. Februar 2019, 16:30 – 19:00 Uhr)
Ina Biechl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s